Mila, 49, Rheine: Latexgirl freut sich über Kontakt mit Gleichgesinnten

reifes Latexgirl mit langen blonden Haaren

Hallo du, nett dass du mir einen Besuch abstattest. Ich habe vor circa 10 Jahren den Reiz von Latex für mich entdeckt. Ich liebe dieses Gefühl der zweiten Haut und trage Latex und Gummi teils auch in der Öffentlichkeit, dann aber in so dezenter Form, dass es nicht zu stark auffällt. Oder ich habe Latexdessous unter meiner Alltagskleidung, sozusagen nur für mich. Ich hatte mehrere Jahre lang mit einem Mann was am Laufen mit dem ich diesen Fetisch gemeinsam ausgelebt habe. Allerdings habe es versäumt anderweitige Kontakte zu knüpfen. Und jetzt ist die Sache beendet und ich habe niemanden mit dem ich mich über dieses Thema austauschen, geschweige denn ausleben kann.

Das will ich nun umgehend ändern. Zuerst möchte ich nur ein paar Nachrichten mit dir tauschen, etwas chatten und dann mal miteinander telefonieren. Eben einen ersten Kontakt aufbauen und etwas über unseren gemeinsamen Fetisch fachsimpeln. Es wäre wirklich schön sich nicht als einzige Perverse zu fühlen, sondern sich mit gleichgesinnten Latexfetischisten zu unterhalten. Da fühlt man sich nicht mehr so alleine und ich habe auch gerade starken Redebedarf.

Noch schöner wäre es natürlich wenn sich eine zarte Onlinefreundschaft entwickeln würde, die später vielleicht sogar zu einer persönlichen Verabredung führen würde. Wäre interessant mal wieder eine andere Person in Latex zu sehen. Wir könnten uns gegenseitig besuchen kommen und uns gegenseitig unsere Gummiklamotten präsentieren. Und noch toller wäre es, wenn wir uns sogar so zugetan sind, dass wir schließlich flutschigen Latexsex zusammen haben. So jetzt ist es raus. Das ist natürlich mein „Endziel“. Mal wieder zusammen in Latex schweinische Dinge machen. Aber ich will und werde es nicht übereilen. Erst müssten wir uns etwas virtuell näherkommen bevor es zu den intimen Dingen kommt. Wer mich gleich bei der ersten Mail zum Sex auffordert wird bei mir kein Glück habe. So bin ich nicht.

„Mila, 49, Rheine: Latexgirl freut sich über Kontakt mit Gleichgesinnten“ weiterlesen

Lania, 42, Gladbeck: EheMILF möchte einen Seitensprung mit einem jüngeren Mann erleben

nackter molliger Frauenhintern

Es versteht sich wohl von selbst, dass ich nicht so mutig bin mein Gesicht zu zeigen, aber ich werde dir gerne ein entsprechendes Foto zu einem späteren Zeitpunkt zukommen lassen. Ich bin auch nicht die geborene Seitenspringerin und daher auch nicht sehr vertraut mit dieser Materie. Jedenfalls verhält es sich so, dass mich hier junge Herren unter 30 Jahren gerne online anbaggern und dann vermutlich auch mit mir diskreten Sex haben dürfen. Perfekt wäre natürlich ein User aus der Gegend von Gladbeck. Das würde ein oder mehrere Seitensprungdates erheblich vereinfachen. So könnte man sich vielleicht auch mal spontan miteinander vergnügen, wenn sich bei mir gerade ein Zeitfenster auftut. Es kann schon öfters mal vorkommen, dass ich mal Zeit für mich alleine habe und diese würde ich gerne mit dir sexuell verbringen.

Wäre schon super wenn es ein richtiges Seitensprungverhältnis mit uns werden würde, aber länger als ein paar Monate wird es sowieso nicht gehen, denn es gibt da einen Umstand, der die Sache noch expliziter macht: Ich bin schwanger und mein Bauch fängt schon an zu wachsen. So gesehen geht es um Fremdficken mit einer Schwangeren. Ich denke dies könnte für den einen oder anderen ein ganz besonderer Reiz sein. Das dabei absolute Verschwiegenheit notwendig ist, muss ich wohl nicht noch einmal extra betonen. Es sollte wirklich nicht herauskommen, was wir für unmoralische Dinge miteinander treiben. Spätestens kurz vor der Entbindung brechen wir unser Sexverhältnis ab und ich lebe als liebevolle Mutter weiter, als ob nichts geschehen ist. Das ist sozusagen mein letztes Sexabenteuer, bevor es richtig ernst wird.

War halt schon immer eine sehr lebenslustige Frau, die auch für ihre Leben gerne flirtet. In letzter Zeit war da aber nicht mehr viel von übrig und jetzt möchte ich mich mal ein einziges Mal erotisch austoben ehe mich der Ernst des Lebens und die Mutterschaft vollkommen einholt. So und das war es eigentlich auch schon was ich zu der ganzen Angelegenheit zu sagen habe. Einen jüngeren Mann als Seitensprungpartner bevorzuge ich deswegen, weil ich sicher gehen will, dass ich auch richtig viel und langen Sexspaß haben werde. So einfach ist meine Logik. Mehr kann ich hier öffentlich nicht erzählen und zeigen, aber wenn du mich anmailst werde ich dir gerne noch viel mehr von mir offenbaren.

Pia, 28, Düren: Wilde Sie mag auch mal ausgefallener Spielarten

Hallo, eigentlich bin ich ja nicht so die Freundin von solchen Kontaktgesuchen, aber nachdem ich in letzter Zeit nur langweilige Luschen im Bett hatte, dachte ich mir, dass ich doch mal auf diese Weise mein Glück versuchen könnte. Immerhin kann man so gut ausfiltern und mit Videochat auch schon gleich sehen, ob man sich anziehend findet und auch ob einem die Stimme der anderen Person gefällt. Das finde ich nämlich gar nicht so unwichtig.

Schon als junges Mädchen bin ich immer wieder mit versauten Aktionen aufgefallen, die eigentlich sonst nur Jungs machen. So habe ich durch ein Loch die Jung nackt beim Duschen beobachtet. Normalerweise läuft das ja immer andersrum, aber ich habe mir schon immer gerne nackte Tatsachen angesehen und war auch sehr neugierig wie ein Penis aussieht. Und ich sehe mir das immer noch sehr gerne an. Auch schaue ich mir zwischendurch mal intime Pornos an. Die findet man ja haufenweise kostenlos im Internet. Das machen ja auch eher die Männer, wobei ich mittlerweile auch von mehreren anderen Frauen weiß, dass sie sich auch mal Pornos ansehen. Ich finde das teils sehr anregend und manchmal bekommt man auch gute Ideen zum nachficken. Fände es auch mal ganz reizvoll mich beim Poppen zu filmen und das anderen Menschen online zu zeigen. Vielleicht mache ich das auch mal.

Du siehst ich ticke in sexueller Hinsicht wie ein Kerl, besitze aber glücklicherweise (kleine) Brüstchen, Ärschen und rasiertes Fötzchen. Ich hatte auch schon relativ viel Sex in meinem Leben und so manches ausprobiert, aber noch lange nicht genug. Und meine letzten Beischläfer waren eher Baldvorbeischläfer.

Jetzt sollte mal wieder richtig was passieren. Mir steht der Sinn nach wildem Rammeln im, am und neben dem Bett. Jeder von uns beiden soll offen von seinen kleineren oder größeren Perversionen erzählen und wir machen das dann auch. Bin bei jedem versauten Scheiß dabei und giere nach neuen hemmungslosen Fickerlebnissen. Du willst mich anpinkeln? Warum nicht? Ich will dich ans Bett fesseln und auf deinem Gesicht reiten? Warum nicht? Du magst mal anal von einer Frau genommen werden? Okay, ich bin dabei. So könnte ich jetzt endlos weiterschreiben. Das waren aber nur Beispiele, die nicht bedeuten, dass wir genau das machen müssen. Damit will ich nur ausdrücken, dass ich wirklich große Lust zum Sexperimentieren habe. Aber dafür braucht es eben auch den richtigen Partner. Bist du so aufgeschlossen und tabulos wie ich, dann nimm Verbindung auf.

Aber Missionarssex nicht mit mir! Ich muss meine verdorbene Ader ausleben.

„Pia, 28, Düren: Wilde Sie mag auch mal ausgefallener Spielarten“ weiterlesen